Archiv 2021 - Tiefstollenhalle Peissenberg

Direkt zum Seiteninhalt

Eine musikalische Reise nach Cuba“
Fünf Musiker, Freunde und Mitbegründer der bekannten Kultband „Die Cubaboarischen“ machen nach deren Auflösung in neuer Besetzung als „Cubaboarische Tradicional“ weiter. Musikalisch in beiden Kulturen zu Hause, bringen die Weltmusiker Andreas Meixner, Michael Mayer, Hans Förg, Sepp Rottmayr und Markus Wallner auf einzigartige und bewährte Weise Rhythmus und Lebensfreude pur auf die Bühne. Sänger Hans Leiter und Omar Belmonte, Latin-Percussionist der Spitzenklasse, komplettieren die einzigartige Musikgruppe.

Roland Hefter & Wolfgang Ramadam
„100 Jahre Glück!“

Du, der Sinn des Lebens bleibt immer gleich: Gesund, glücklich, reich. Wer des versteht – braucht nur noch zu lernen wie´s geht.
Zwei gestandene Kabarettisten auf Erkundungsfahrt – seit über hundert Jahren. Beide arbeiten unermüdlich im Dienste der bayrischen Seelenforschung, ihrer Sprache und Mentalität. Hundert Jahre Expedition und Abenteuer auf Autobahnen, durch Städte, Dörfer, Schlaglöcher. Dabei zeichnet sich eines vor dem weiss blauen Himmel immer deutlicher ab: Du, des is a Dusl wennst a Massl hast, mit dem Glück.
Gerald Huber & Maria Reiter
„Hubers Bairische Wortkunde“
Samstag 09.07.2022

In dem Programm „Hubers Bairische Wortkunde“ hinterfragt er die Wörter und jagt ihnen bis in ihre römischen Ursprünge nach, weshalb er auch zu der Ansicht gelangt ist, dass die Bayern letztlich Römer sind – was sich sprachlich auch leicht beweisen lässt. Ein temperamentvoller und impulsiver Vortrag, der durch das grandiose Akkordeonspiel von Maria Reiter begleitet wird.
Andi´s Bluesorchester
„Auf den Straßen von New Orleans“
Ein Waschbrett, ein Kontrabass, uralte Resonatorgitarren aus Metall, Mundharmonika, Mandoline und Fiddle – Diese Instrumentenkombination ist so ungewöhnlich wie die Musik dieses Quartetts aus Süddeutschland. Ihr Stil lässt sich irgendwo zwischen Mississippi Blues und New Orleans Jazz verordnen.

"ESTILO"
„Gitarren DUO“
Samstag 28.05.2022
Musste leider abgesagt werden wegen Erkrankung eines Musikers !



„Gesprächskonzert mit Detlev Eisinger“
Zu publikumswirksamen Erfolgen wurden Eisingers Gesprächskonzerte, in  denen er einführende Erläuterungen mit Musikbeispielen gibt. Franz Schubert und Modest Mussorgsky - zwei völlig unterschiedliche Komponisten, die dennoch eines gemeinsam haben: Beide fanden zu Lebzeiten nicht die Anerkennung als Komponist, die sie verdient hätten. Somit waren sie beide sozusagen „Wanderer“ auf der Suche nach dem Glück, beruflich wie privat, zwischen Hoffnung und Enttäuschung. Schuberts Musik ist häufig geprägt von Wander-Rhythmen, die das stets Rastlose seines Wesens demonstrieren. Mussorgskys „Wanderschaft“ erlebt man in seinem berühmten Klavierzyklus „Bilder einer Ausstellung“ quasi als Wanderer von Bild zu Bild.



Münchner Merkur - Lokalausgabe "Weilheimer Tagblatt" 02.05.2022

kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt